3. Oktober 2011

Tortilla española

Auf Wunsch meiner Arbeitskollegen habe ich eine Tortilla española, also quasi ein spanisches Kartoffelrösti mit Ei und Zwiebeln, mit ins Büro genommen. Das war allerdings ein ziemliches Riesenteil aus 2,5 kg Kartoffeln, 3 grossen Zwiebeln und 10 oder 11 (hab leider nicht genau mitgezählt) grossen Eiern! Deshalb habe ich sie auch auf einer Tortenplatte serviert!
Tortilla española...hier ein Riesenexemplar
aus 2,5 kg Kartoffeln, 3 Zwiebeln und ca. 10 grossen Eiern!!!
Die Spanier essen die Tortilla mal warm, mal kalt, sehr oft zusammen mit frittiertem grünen Paprika in einem Stück Baguette - das Ganze nennt sich dann "bocadillo de tortilla con pimientos", mal durchgeschnitten und mit Schinken oder Käse gefüllt als "tortilla rellena",  ein Stück "un pincho de tortilla" zum kühlen Bier beim Fussball-Schauen, zum Picknick im Park, im Schwimmbad oder auch in Stückchen geschnitten in Sauce....also da gibt es unzählige Varianten.
Man kann auch zusätzlich zu den Kartoffeln noch grünen oder roten Paprika mitbraten, gerne mögen die Spanier auch Tortilla mit Spinat: dazu mischt man einfach etwas blanchierten Blattspinat unter die Kartoffel-Ei-Mischung,...man kann auch die Kartoffeln weglassen und nur Spinat nehmen...naja jetzt wollen wir mal nicht zu sehr ins Detail gehen...wen's trotzdem interessiert, kann mich ja direkt fragen!

Nachdem mich immer wieder Leute fragen, wie man Tortilla zubereitet, habe ich mal ein paar Schritt-für-Schritt-Fotos gemacht. Wer also selbst mal eine spanische Spezialität zubereiten möchte....hier ist das Making-Off einer Tortilla Española:

1.
Kartoffeln schälen und in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden

2.
zusammen mit den Zwiebeln in Öl frittieren

3.
ca. 10 min unter gelegentlichem Umrühren frittieren

4.
so sieht die fertige Kartoffel-Zwiebel-Mischung aus

5.
jetzt kommen die Eier dazu
6.
die Eier mit den Kartoffeln und Zwiebeln vermischen, salzen

7.
die Ei-Kartoffel-Zwiebel-Mischung kommt zurück in die Pfanne

8.
am Anfang leicht verrühren
 
9.
mit Hilfe eines Deckels oder eines Teller die Tortilla umdrehen


10.

11.
wieder in die Pfanne zurückgleiten lassen


12.
FERTIG!!!



Also, die Fotos...naja....die sind nicht so toll wie bei Dani von Klitzeklein, da ist jedes Foto schon ein kleines Kunststück!...aber Übung macht bekanntlich den Meister und ich bin ja noch am Üben.

1 Kommentar:

  1. Gracias...ich werde also noch einmal Geduld üben...letztens habe ich versucht eine Tortilla zu machen...habe extra aufgepasst, aber das Ergebnis war weit weg vom Original....ich probiers jetzt noch einmal....sage Dir, was es gegeben hat!!
    Danke und LG, Silvia

    AntwortenLöschen

...ich freue mich über euere Kommentare...