24. Februar 2012

Cake Pops-Parade...Amarena-Schokolade, Rum-Kokos und Vanille-Milka


Letzten Sonntag habe ich einen Faschings-Brunch  zu Hause gemacht und einige nette Leute dazu eingeladen.

Es gab Faschings-Krapfen (hab ich gekauft), bunte Cake Pops, kleine Brownie-Muffins, Gemüse-Leberkäse und eine Tortilla española.
Es hätte auch noch Erdbeer-und Zitronen-Götterspeise gegeben, wenn ich sie nicht zum Auskühlen auf die Terrasse gestellt hätte und dann dort vergessen hätte!!!
Ich habe also endlich mal wieder ein paar Cake Pops gemacht.

in türkis: Vanille-Milka-Cake Pops und in lila: Rum-Kokos

 
Ich habe jetzt auch mal mit verschiedenen Geschmacksrichtungen herumexperimentiert.

Als Grundteig habe ich einmal diesen Buttermilch-Vanille-Rührteig und einmal diesen Schokoladenrührteig genommen:

 
Vanille-Milka-Cake Pops
die Vanille-Buttermilch-Rührteig-Krümel habe ich mit dem neuen Philadelphia-Milka  (ich finde, das ist eine gelungene Erfindung: nicht zu süss, schmeckt sehr frisch)vermischt....diese köstlichen Kugeln bekamen eine türkise Hülle.
....das war die Lieblingssorte meiner Schwester.
Amarena-Schoko-Cake Pops
Einen Teil der Schokoladenrührteig-Krümel habe ich einmal mit Philadelphia, etwas Amarena-Sirup und ein paar ganz kleingeschnittenen Amarena-Kirschen vermischt....und unter einer gelben CandyMelts-Hülle versteckt...die haben es aber leider nicht bis zum Foto geschafft!
Die Schokolade-Amarena-Geschmacksverbindung war sehr lecker und meine Lieblingssorte.
und dann gab's auch noch was für die Erwachsenen:
Rum-Kokos-Cake Pops
die Schokoladenrührteigkrümel mit normalem Philadelphia, einem ordentlichen Schuss echtem kubanischen Rum und 2 EL Kokosflocken zu einer cremigen Masse vermischt...mmmhhh...da kommt echtes Karibik-Gefühl auf!


Rum-Kokos-Cake Pops

Vanille-Milka-Cake Pops
Die Farbzusammenstellung: lila, türkis und gelb....naja...das ist jetzt nicht so ganz nach meinem Geschmack (lila, violett, etc. mag ich eigentlich gar nicht und gelb...naja...ich bin eher der rot-grün-orange-Typ), aber da ja Fasching war und es da ja sowieso bunt zugehen soll, durfte mein Sohn die Farben aussuchen!

Kommentare:

  1. Hi Tanja!
    Die sehen echt alle zum Reinbeißen aus!! Wie schaffst du es eigentlich, dass sie so gleichmäßig groß und rund werden? Ich hab auch das Problem, dass ich sie häufiger falsch aufspieße und sie dann Schlagseite haben :D. Tja, da hilft wohl nur noch üben, üben, üben...
    Danke nochmal für deine lieben Tipps!
    Liebe Grüße,
    Shia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Shia!

      Danke zuerst einmal für dein Kompliment! und auch ein Kompliment an dich...dein Blog ist super!!!!

      Rund: mit genug "Kleber"...wird die Masse schön formbar und das Kugeln geht dann eigentlich ganz gut!

      Gleich gross: Bis vor kurzem habe ich die Masse immer in ein kleines Glasschälchen gedrückt (Foto davon findest du beim Tutorial), jetzt wiege ich die Masse immer schnell ab...ich mache relativ kleine Pops...so mit 25 Gramm.

      Liebe Grüsse
      Tanja

      Löschen
  2. Hi Tanja,

    hmm...hab grad schonmal versucht einen Kommentar zu posten, aber irgendwie war der dann plötzlich weg. naja. nun noch mal :-)

    Ich find deine Cake Pops echt klasse. Sehen sehr schön aus. Besonders gut gefallen mir die lila Cake Pops. Kannst du mir verraten woher du die lila Candy Melts hast? Hab mich bereits totgesucht...aber leider erfolglos. ich brauche aber unbedingt welche für eine Hochezeit im August. Würde mich über Hilfe freuen.
    VG,
    Desi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo DESI!

      Dein Kommentar war nicht weg...der hat nur auf meine Freischaltung gewartet!!! :-)
      Für die LILA-Pops habe ich rote, weisse und blaue Candymelts gemischt...so kannst du alle erdenklichen Farben mischen..einfach verschiedene Candymelts-Linsen zusammenschmelzen...viel Spass beim Mischen!
      LG
      TANJA

      Löschen
  3. supiiiiiii...ich danke dir total. Uiiiii, das werde ich ganz bald mal ausprobieren. Danke nochmal. Die Hochzeits-Cake Pops scheinen gerettet ;-)
    Lg,
    Desi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo.... deine cake pops sehen echt irre aus!
    nun habe ich mich noch nie daran gewagt.... aaaaaaber morgen ist es soweit!
    eine frage: wieviel frischkäse verwendest du für einen rührkuchen?
    liebe grüße und drück mir die daumen, dass sie bei mir halbwegs gelingen!!!
    melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie!

      Danke für dein Lob!
      Also, ich verwende ca. 1 Packung (manchmal bleiben noch 1 - 2 Esslöffel übrig) Philadelphia für einen "normalen" Rührteig...z.B. den Schokoladenrührteig von meinem Blog. Kommt drauf an, ob du auch noch Rum oder sonst was Flüssiges dazugibst und wie trocken der Kuchen ist.
      Gib den Philadelphia lieber löffelweise dazu und dann knetest du einfach bis sich eine leicht formbare Masse entsteht. Am Anfang glaubt man, dass es zu trocken ist, aber wenn man weiterknetet, wird´s dann doch richtig...wenn´s zu weich wird, kannst du notfalls einen Löffel Brösel unterkneten.
      Viel Spass! Und lass mich hören, wie deine eresten Cake Pops geworden sind!
      LG
      Tanja

      Löschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. hallo tanja,
    aaaaaaalso: meine ersten cake pops habe ich produziert!
    weil es so warm war,wollte ich etwas erfrischendes und leichtes.deswegen habe ich mich für zitronenkuchen und philadelphia mit weißem schokoüberzug entschieden.
    hat alles supi geklappt und sie sahen irre aus!
    doch leider spielte die sommerhitze mir übelst mit: die cake pops waren für die sommerklassenfeier gedacht und als wir nach 10 min autofahrt endlich am platz ankamen,nwaren alle cake pops vom stiel gerutscht! ich dachte,mich trifft der schlag! ;-(
    gottseidank hatte ich noch einen salat mit.....
    cake pops reste gab es dann am nächsten morgen zum frühstück.
    ich werde sie wieder machen!!!! sie waren lecker, sahen irre aus und waren easy zu machen! aber ohne sommerhitze ;-) lg und danke für deine tipps! melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Melanie!

      Ja super...freut micht, dass du dich dran gewagt hast...trotz Runterrutschen...wenn ich im Sommer CakePops mache, stelle ich sie öfters auf den Kopf, um das Runterrutschen zu verhindern!

      LG
      Tanja

      Löschen
  7. Hallo Tanja,

    wo bekomme ich den Amarena Sirup für die Amarena Schoko Cake Pops her?

    Lieben Gruß,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja,

    deine Cake Pops sehen wirklich wunderbar aus. Mit Schokolade habe ich bereits selbst welche produziert. Mich würde jetzt interessieren wo du diese "Melt Drops" bestellst - da gibt es ja sehr viele verschiedene Anbieter (und ich möchte nicht unbedingt welche die sehr künstlich schmecken) - du hast ja geschrieben, das diese hier nach weißer Schokolade schmecken würden.
    Über eine Antwort freue ich mich.
    Ganz liebe Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja!
      Danke für dein Lob...das freut mich.
      In Österreich bestelle ich seit neuestem bei gustabene. Sonst habe ich immer in Holland bestellt. Am besten schmecken mir die CandyMelts der Marke Wilton...schmecken wie weisse Schokolade.
      Es gibt auch Überzugsmassen, die lassen sich besser schmelzen, schmecken aber bei Weitem nicht so gut!

      Liebe Grüsse
      Tanja

      Löschen

...ich freue mich über euere Kommentare...