28. Dezember 2012

Pavlova....

Am 24. Dezember, da ist das Christkind gekommen...und wir haben den Abend schön gefeiert! Beim Abendessen haben wir uns für das Altbekannte entschieden: Rollschinken, italienischer Salat und frische Semmel! 

Aber als Nachtisch...da musste was Neues her...eine himmlische Pavlova....nicht umsonst gilt diese "Torte" mit Baiser-Boden und Sahne und Frucht oben drauf als Nationalgericht in Australien und auch in Neuseeland...


...Pavlova...
...ein innen noch cremiger Baiserboden mit Sahne und Frucht oben drauf...
...ein sehr würdiges Dessert für festliche Anlässe...




...sie ist nach der russischen Ballettänzerin Anna Pawlowa benannt...und wenn man sich die Pavlova auf der Zunge vergehen lässt...dann macht das Herz Luftsprünge wie ihre Namensgeberin.






Pavlova

Baiserboden:

   4     Eiweiss
250 g  Zucker
   1 TL Essig
   2 EL Stärke

Belag:

250 ml Sahne
Obst nach Belieben z.B. 250 g gefrorene Himbeeren

  • Eiweiss zu festem Schnee schlagen
  • Zucker einrieseln lassen und ca. 5 min dickschaumig ausschlagen (Probe: Mixer rausziehen...bilden sich dann schön glänzende Baiserspitzen? Dann ist die Masse fertig!) 
  • den Essig und die Stärke unterrühren
  • die Baisermasse rund auf ein Backpapier streichen (siehe Foto) 

...jetzt kommt der Boden ins auf 180 Grad vorgeheizte Backrohr...
...und wird bei 120 Grad 60 min getrocknet...
....dann ist er aussen trocken und knusprig und innen cremig weich...

Die Pavlova ins auf 180°C vorgeheizte Backrohr schieben und die Hitze sofort auf 120° C reduzieren. 60 min bei 120° C mehr trockenen als backen und dann im Rohr auskühlen lassen
Kurz vor dem Servieren die geschlagene Sahne vorsichtig auf der ausgekühlten Pavlova verteilen (Vorsicht...die ist sehr delikat und der Rand zerbricht leicht!) und mit Früchten garnieren.
Idealerweise sollte man die Pavlova gleich servieren...und sich dieses Geschmackserlebnis auf der Zunge zergehen lassen:...aussen knackig, genial mit der Sahne und den Früchten und innen ein Kern der fast ein bisschen marshmallowähnlich ist!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

...ich freue mich über euere Kommentare...