19. Oktober 2012

...die liebe Technik....

Tja...sorry...aber im Moment gibt es eine kurze erzwungene Blogpause....mein Computer will und will sich nicht mit dem Internet verbinden!!!

Jetzt ist guter Rat teuer...ich wiiiiiiiiiiiill keinen neuen kaufen müssen, also habe ich jetzt eine Rettungsaktion gestartet!

Ich hoffe, dass ich am Wochenende irgendein fachkundiger Mann aus meiner Nachbarschaft das Problem behebt!

Bis bald

Tanja

13. Oktober 2012

Bubble Up Pizza...Schritt für Schritt

Heute Nachmittag habe ich beim "im-Internet-nach-neuen-Rezepten-und-Ideen-Stöbern" auf dem tollen Bento-Mania -Blog von charsiubau etwas (für mich) ganz Neues entdeckt: Bubble Up Pizza...und ich war begeistert...gleich noch danach gegoogelt...und dann stand unser heutiges Abendessen fest: Bubble Up Pizza
 
Und sooooooooo sah sie aus:
  
...Bubble Up Pizza...
...duftet herrlich nach Oregano...



...na was sagt ihr...lecker oder?...
...das werden wir sicher bald wieder mal machen...
...mit Oliven und Thunfisch zum Beispiel...



...ich hatte Angst, dass der Teig "matschig" wird...
...wegen der vielen Sauce...
...aber meine Ängste waren unbegründet...
...nichts war matschig...einfach nur leeeeeeeeeeeecker!!!
 
Bubble up Pizza

Grundprinzip:

  • rohe Teigstücke in eine gefette Form geben
  • Tomatensauce drüber verteilen
  • Käse drüber streuen
  • Mozarellascheiben drauflegen
 ab ins vorgeheizte Rohr....bei 200ºC ca. 25 - 30 min

Teig:
Man kann 2 Dosen Fertigteig "Sonntagsbrötchen" nehmen...dann schneidet man jedes Brötchen in 4 Stücke

Ich habe aus folgenden Zutaten einen elastischen Teig geknetet, 1 mal gehen lassen, wieder kurz zusammengeknetet und dann ca. 1,5 cm dick flachgedrückt (...siehe Foto weiter unten):

Brotteig
 
500 g          Mehl
2 TL            Salz
2 TL            Oregano
1 Päckchen Trockenhefe
2 EL            Olivenöl
330 ml        lauwarmes Wasser

Sauce
Da kann man grad zusammenmixen, was einem Spass macht...oder ein Glas fertige Tomatensauce nehmen.
Meine Sauce habe ich so gemacht:
1 Dose geschälte Tomaten kleingeschnitten
1 EL Tomatenmark
2 TL Oregano
1 Knoblauchzehe reingepresst
1 TL Kräutersalz
den letzen Rest vom Hackbraten vom Vortag, inklusive Sauce und Karotten, zerschnippelt und druntergemischt
einen Teil des geriebenen Käse druntergemischt

Käse
ca. 200 g geriebener Pizzakäse und 1 Kugel Mozarella


...Guten Appetit!


O-Ton meines Kleinen...
...um 19:45 Uhr: Mama, das schaut aber komisch aus
...um 19:52 Uhr: Mama, kann ich noch 2 Bubbles haben? Die sind soooooo lecker!
...um 20:01 Uhr: Mama, bitte bitte...ich mag noch 2 Bubbles....

...so kann man seine Meinung innerhalb von Sekunden ändern :-) ...Bubble up Pizza sei Dank!!


...die Tomatensauce...
...mit Oregano, Pfeffer, Salz, einem Hauch Knoblauch...
...und dem Rest vom Hackbraten!!!


...Brotteig mit Oregano verfeinert...

...den Teig in kleine Stücke schneiden oder reissen...
...ist nicht sooooooooo genau...

...die Teigstücke in eine gefettete Form geben...
 
...die Tomatensauce über die Teigstücke schütten...
...darauf schauen, dass die Sauce gleichmässig verteilt ist...
...alle Teigstücken sollen bedeckt sein...

...dann alles grosszügig mit geriebenem Käse bestreuen...
....ich habe Mozarella genommen...
 
...noch ein paar Mozarellascheiben drauf verteit...
...und nichts wie ab ins Rohr...

 
Viel Spass beim Nachmachen!
 
 
 

7. Oktober 2012

Blüten-Brownies...

Heute habe ich jungen Besuch bekommen...und da Christina Lust auf Brownies hatte, haben wir uns einfach schnell welche gebacken....was sagt ihr zu unseren Blüten-Brownies, die wir nach diesem Rezept gemacht haben?
 
Da kommt doch gleich Frühlingsstimmung auf...trotz Regenwetter!
 
 
 

...Blüten-Brownies im Miniformat...
 

5. Oktober 2012

Cheese-Cake mit Philadelphia

Vor ein paar Tagen habe ich ein spanisches Philadelphia-Cheese-Cake-Rezept ausprobiert: Zusammenfassend kann ich folgendes sagen: ganz schnell und einfach zubereitet, schmeckt herrlich cremig....leider kalorientechnisch nicht sooooooooo toll...aber ein kleines Stück von dieser Tarta de queso Philadelphia al horno, also diesem Cheese-Cake mit Philadelphia, der auf der Zunge zergeht, sollte man sich auf keinen Fall entgehen lassen.
 

...so schnell gemacht...und schmeckt sooooo lecker...



...Tarta de queso Philadelphia al horno...
...Cheese-Cake mit Philadelphia...


...supersaftig...zergeht auf der Zunge...mmmhhhh....



Tarta de queso Philadelphia al horno
...Cheese-Cake mit Philadelphia...

3 Eier
1 Packung Philadelphia
1 Naturjoghurt* (spanische Grösse: 125 g)
1 Becher (vom Joghurt) Milch
1 Becher Sahne
1 Becher Mehl
1 Becher Zucker
etwas Vanillezucker oder das Mark einer halben Vanilleschote
 
 
* da die spanischen Joghurts etwas kleiner sind als bei uns, nämlich  nur 125 g muss  man halt ein bisschen nach Augenmass arbeiten....nicht das ganze Joghurt verwenden und dann die anderen Zutaten halt nicht 1 Becher sondern nur 3/4 voll nehmen...ist nicht soooooooooo genau, schmeckt trotzdem lecker!
  • alle Zutaten gut miteinander verrühren und in eine gebutterte und mit Mehl gestaubte Form giessen
 
im vorgeheizten Rohr bei 180º ca. 55 min backen
 
Zuerste geht die Torte ziemlich auf und fällt dann aber wieder zusammen...nicht erschrecken, das ist normal!
 
Viel Spass beim Nachbacken!
 
Ich musste gleich noch eine zweite machen...so schnell war die Tarta de queso aufgegessen!