17. März 2013

...bunt und gesund...Ofengemüse

Mädelsabend...mit Film ansehen & Co war angesagt...und was Leckeres zum Schnabulieren, das durfte natürlich nicht fehlen.

Ein paar Cake Pops...und zwar *diese* Karamell-Cake Pops (...ich habe extra nur 2 Stück pro Person gemacht...also nur ganz ein bisschen karamelliges Hüftgold...und als Ausgleich dazu gab´s auch noch was Gesundes... nämlich buntes Ofengemüse... meine Schwester war zuerst etwas skeptisch..."Karotten einfach nur so im Backrohr gebraten?"...

...Ofen-Karotten mit Black Onion Seeds, Ras el Hanout, Salz und Olivenöl...


...Ofen-Sprossenkohl mit Knoblauch, Salz und Olivenöl...


...Ofen-Champignons mit Knoblauch, Salz und Olivenöl...


...Ofen-Zucchini mit Rosmarin, Salz und Olivenöl...

 ...und ich muss sagen...das war lecker!!! (wir haben das Gemüse übrigens so lauwarm gegessen...aber kalt hat der Rest am nächsten Tag auch noch geschmeckt)...

...dazu gab es einen Sauerrahm-Topfen-Dip...aus 1 Becher Sauerrahm (250 g), 1 Päckchen Topfen (250 g) mit 2 TL *Salatkräutern* , Korianderpaste, Basilikum , Peffer und  Salz...wichtig ist, dass der Dip ordentlich durchziehen (idealerweise mindestens 1 Stunde) kann...damit die getrockneten Kräuter "eingeweicht" werden...sonst schmeckt das nicht so gut!
 


...also Ofenkartoffeln...die kenne ich schon ewig...auch Blumenkohl habe ich schon so zubereitet...und bei der spanischen Escalivada bratet man das Gemüse auch im Rohr, aber nicht so lange, sondern nur grad, bis es durch ist...aber Karotten? und Champignons?...aber bekanntlich geht ja Studieren über Probieren...!

... in meinem Ägypten-Urlaub gab es auf dem Vorspeisen-Büffet immer so leckere Karotten...so irgendwie verschrumpelt...und ich habe mir immer überlegt, wie sie die wohl gemacht hatten...tja...jetzt bin ich wohl hinter das Geheimnis gekommen...einfach nur im Backrohr ge-...ja was sagt man da...geschmort? gebraten? gedämpft? ...egal...Hauptsache einfach, schnell und lecker!

Buntes Ofengemüse

Vorgehensweise ist immer dieselbe:
  • Gemüse putzen und kleinschneiden
  • in eine Salatschüssel geben
  • Öl drüber verteilen
  • Gewürze dazu geben
  • alles gut miteinander vermischen
  • auf ein Backblech (ich habe meine Lasagneform aus Edelstahl genommen) schütten ...Wichtig: nur in einer Lage..sonst wird es nicht mit dem "Schrumpel-Effekt"
  • ca. 20 min bei 200° im Ofen "backen...1 oder 2 mal mit einem Kochlöffel das Gemüse wenden..
...und so habe ich das Gemüse gewürzt:

Sprossenkohl: 2 Knoblauchzehen drüber pressen, etwas Salz, 2 TL Olivenöl

Champignons...genau gleich wie den Sprossenkohl

Karotten: 1/2 TL Ras el Hanout (marokkanisches Gewürz), 1/2 TL Black Onion Seeds, etwas Salz, ca. 2 TL Olivenöl

Zucchini: 1/2 TL getrockneter Rosmarin, Salz, 2 TL Olivenöl

Ich hab´s in 2 Mal gemacht...weil nicht alles Gemüse einlagig Platz hatte!


...zusammenfassend kann ich sagen...das werde ich öfters machen...v.a. den Sprossenkohl (oder wie man in Deutschland sagt: die Kohlsprossen)...fand ich besonders lecker!

Kommentare:

  1. Das würde mir auch schmecken, da braucht es gar kein Fleisch ggg
    Kohlsprossen sagen doch wir, also ich kenns nur so und Blumenkohl ist doch Karfiol oder? Alle reden wir Deutsch und doch anders ggggggg

    Schönen Sonntag

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh wie lecker, das wird definitiv ausprobiert!
    Lg petrissa

    AntwortenLöschen
  3. ...na bravo... sooo lecker jetzt hab ich hunger!

    Das wünsch ich mir das nächste mal ;-) Nur ohne den Knoblauch!

    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhhh, das klingt sehr lecker....das mit den Karotten und Champignons am allerbesten!!! Muss ich ausprobieren, ist ja ruckizucki fertig und total unkompliziert :-) LG Silvia

    AntwortenLöschen
  5. MI QUERIDA AMIGA... Tus verduras estan diciendo CÓMEME!!!
    Mil gracias por tus palabras de aliento; mañana os dejo un post explicando el porqué de mi rápida partida; entre otras cosas porque os lo merecéis.
    UN ABRAZO LLENO DE TERNURA :)

    AntwortenLöschen
  6. Oh, wie gerne hätte ich jetzt die Karotten, die Pilze und den Rosenkohl :)
    Das schaut super lecker aus, wer braucht da noch Cakepops^^ ;)!!

    Lieben Gruß Michéle

    AntwortenLöschen
  7. mmhh hört sich gut an und sieht auch so aus und dann auch noch so appetitlich angerichtet. wenn das mal kein ordentliches filmessen ist.
    danke auch für den neuen link zu dem fernsehbeitrag. schön schauts aus bei dir und vor allem super aufgeräumt deine wohnung! :-)
    lg, maje

    AntwortenLöschen
  8. Mhhhh.... ja, das ist wirklich lecker. Ich mache das total gerne mit Kartoffeln, Karotten und Champignons. Bei mir ist aber daneben meistens noch ein Braten. ;-D

    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen

...ich freue mich über euere Kommentare...