7. Mai 2013

Himmlisches Heidelbeerfrosting...und aller guten Dinge sind 3...

Zuerst einmal möchte ich alle neuen Leser/innen auf meinem Blog willkommen heissen! 
Ich habe mich riesig gefreut, dass der Frühling mir so viele neue Leserinnen beschert hat.

Tja...wie ihr alle wisst...Aller guten Dinge sind Drei, oder? Und daher gibt es heute zum 3. Mal in Folge Cupcakes...und wenn ich beim letzten Post noch nach dem perfekten Frosting gesucht habe...ich habe es mittlerweile gefunden (Danke Ines!)...

...Vorhang auf für den Traum in Lila...
...für das himmlische Heidelbeer-Frosting...

...Schokoladen-Cupcake mit himmlischem Heidelbeer-Frosting...

...die Farbe vom Frosting...also so in ganz echt würde ich sagen, dass sie genau zwischen dem Dunkelviolett vom oberen Foto und dem Hell-lilablassblau vom unteren Foto war! Der Cupcake vom oberen Foto ist 24 Stunden alt...und ich habe ihn nicht in den Kühlschrank getan...das Frosting ist nachgedunkelt, hat aber seine Form behalten und hat immer noch lecker geschmeckt.

...die Fotoqualität lässt leider zu wünschen übrig...dafür hat das Frosting umso besser geschmeckt!...

Meine Mama hatte Geburtstag und so haben wir (mein Kleiner und ich) uns fleissig ins Zeug gelegt:

Wir haben Folgendes zur Party beigesteuert...
  • Geburtstagstorte mit Karamellbuttercreme und Mascarpone-Apfel-Füllung
  • Schokoladen-Cupcakes mit Heidelbeer-Frosting und Minicupcakes aus Fondant 
  • Hühnchen-Ananassalat
Meine Mama war auch fleissig (tja...bei mir kann man echt sagen, der Apfel fällt nicht weit vom Stamm, aber lest selbst...)
  • Goldtröpfchentorte
  • Haselnusstorte mit Schokosahne
  • Erdbeertörtchen mit Vanillepudding
Ich habe Schokoladencupcakes nach *meinem Lieblings-Schokoladenrührteig-Rezept* gebacken und sie mit diesem total leckeren, supergut dressierbarem und unglaublich schnell hersgestelltem Heidelbeerfrosting verziert...Ines hat mir dieses megageniale Rezept gegeben, nachdem ich ja in meinem letzten Post nach dem perfekten Frosting gefragt habe...das Originalrezept kommt aus dem Buch "130 Gramm Liebe"...


Heidelbeerfrosting....lila Traum (reicht für 12 Muffins mit einer ordentlichen Portion aus...ich hab noch auf 12 Minimuffins einen kleinen Gupf dressiert)

500 g Mascarpone
150 g Heidelbeermarmelade
170 g Topfen
  40 g staubzucker, 
  40 g Meringue
  • Mascarpone, Marmelade, Staubzucker und  Topfen cremig rühren (ich hab´s ohne Mixer nur von Hand gemacht)
  • Meringues zerkleinern (in Plastiksack geben und damit auf den Tisch hauen bis die Meringues klein sind)
  • die Meringue-Brösel unter die Mascarpone-Topfen-Heidelbeer-Mischung rühren



...und jetzt kann gibt es definitiv etwas für´s die 5 Sinne....

Sehen..... ....tolle lila-violette Farbe (und das obwohl ich eigentlich kein Lila-Fan bin)
Hören.........die Ausrufe...Ooooooooh, aaaaaaaah!
Riechen.......zarter heidelbeeriger Geruch
Schmecken...mmmmmmmmmmmmhhhhh....so himmlisch luftig, cremig, leeeeeecker!
Tasten.........der Finger muss einmal die Konsistenz des Frostings ertasten (Studieren geht ja bekanntlich über Probieren)...perfekt!

...und hier noch die Geburtstagtorte...ich habe mich an Nelken versucht, mein Kleiner (7) hat gestempelt und gestempelt (zu den Stempeln gibt es noch mal eine extra Post)...ich habe dann die Torte mit Karamellbuttercreme ummantelt und er hat dann die Torte ganz allein verziert...
 
...Apfel-Mandel-Torte mit Mascarpone-Apfelmus-Füllung...   


...mein Kleiner hat ganz alleine gestempelt und bemalt...und dann die ganze Torte dekoriert...

Für die Torte habe ich 5 mal gestapelt...
  • Zuerst ein 18-er Boden  aus Apfel-Mandel-Rührteig 
  • dann eine Schicht Karamellbuttercreme (*hier* findet ihr das Rezept dazu)
  • dann 3 Böden Eierlikör-Rührteig (ich hatte allerdings keinen Eierlikör, also habe ich die letzte Flasche selbstgemachten Mandellikör genommen....sehr lecker, sowohl de Likör *hicks*, als auch der Rührteig!), die ich mit einer Apfelmus-Mascarpone-Creme gefüllt hatte
  • noch eine Schicht Karamellbuttercreme
  • dann der 2. 18-er Boden aus Apfel-Mandel-Rührteig
Also, ich muss zugeben, die Mascarpone-Apfelmus-Füllung war gut, aber geschmacklich etwas langweilig. Die muss ich das nächste Mal noch etwas verbessern. Auch farblich war alles sehr creme/beige/rohweiss....ich bin eher der bunt-bunter-Typ...aber...und das ist das Wichtigste...wir hatten Spass und die Torte hat geschmeckt!...und unsere Mama/Oma hat sich sehr gefreut!
 

Kommentare:

  1. das frosting-rezept hört sich superlecker an, viel besser als die meisten Rezepte mit butter, frischkäse und dergleichen...

    werde ich auf jeden fall ausprobieren! :-)

    lg dani

    AntwortenLöschen
  2. Okay, zu diesem Frosting kann ich nur sagen : WOW!!! Das MUSS ich unbedingt ausprobieren. Und die Tatsache, dass es mit Mascarpone gemacht wird, macht mich so richtig neugierig. Toller Post.
    Wünsche dir ein schönes verlängertes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  3. MI QUERIDA AMIGA... estos CUPCAKES y este PAstel ME VENDRÍAN MUY BIEN PARA HOY... TU YA SABES!!! JAJA
    Besitos linda se feliz y mil gracias por todo!!! :)

    AntwortenLöschen

...ich freue mich über euere Kommentare...