28. Juli 2013

Aronia-Smoothie...

Ende Juni habe ich ein tolles Testpaket von Aronia erhalten und war sehr gespannt auf die geheimnisvolle Aroniabeere.

Aronia? Habe ich ehrlich gesagt, vorher noch nie gehört, aber seither immer wieder!  

So ist das im Leben...da liest man sich mal das Etikett von Johannisbeersirup genauer durch...und siehe da, da ist auch Aroniasaft mit drin! Und apropos Johannisbeeren...heute morgen zum Frühstück, da gab es einen richtigen Vitamin-Kick mit Johannisbeeren aus dem eigenen Garten...nämlich einen Aronia-Smoothie...


...sehr lecker...der *Aroniasaft* (dazu später mehr) gibt dem Smoothie eine tolle Farbe und einen tollen Geschmack...


...bei den zur Zeit hochsommerlichen, fast tropischen Temperaturen, da war mir nicht nach heissem Kaffee sondern nach Obst zum Frühstück und so hatte ich endlich Zeit, mal den Aroniasaft in einem Rezept zu testen. 

Der Saft alleine, tja, der hat einen sehr besonderen, markanten Geschmack, nicht zu vergleichen mit einem "normalen" Fruchtsaft...er hat einen seeeeeeeehr herben Geschmackt (und ihr müsst wissen: ich mag kein Bier, weil es mir zu herb ist!!!). 

Da kam also mein Aronia-Testpaket mit erstklassigen Bioprodukten an: *Aroniasaft**getrocknete Aroniabeeren* und *Aronia Fruchtaufstrich*...ich konnte es kaum erwarten und hab mir gleich ein Glas Aroniasaft eingeschenkt und einen ordentlichen Schluck genommen....nun ja...wie gesagt, der Saft ist seeeeehr herb im Geschmack ...ohweia...und für mich pur einfach zu herb...dann habe ich mal nachgelesen und mich schlau gemacht! Empfohlen werden 100 ml Saft pro Tag, pur oder verdünnt!
Also, 2. Versuch: gleich mal verdünnt (mit Wasser und Apfelsaft) und siehe da...sehr lecker und erfrischend!
...und mein Aronia-Smoothie...der war weder herb noch sonst was...einfach nur total lecker mit einer tollen Farbe! (ich denke, mit dem Saft, könnte man auch färben...mein Schwammtuch war mal gelb...jetzt hat es (auch nach einem 40°-Waschgang in der Waschmaschine) hübsche dunkelviolette Flecken! Gelb und Violett, der perfekte Komplementärkontrast!

Aronia-Smoothie 

       1 Banane
ca. 15 kleine Erdbeeren
       1 grosse Spalte Wassermelone
eine handvoll schwarze Johannisbeeren 
      ca. 50 ml Aroniasaft
  • das Obst mit der Hälfte des Aroniasaftes ganz fein pürieren (das sagt ja schon der Name  (engl.: smooth = „fein, gleichmäßig, cremig“) 
  • in 2 grosse Gläser füllen
  • den Rest des Aroniasaftes drüberträufeln und mit einem Strohhalm leicht verrühren 
...und fertig ist der perfekte Vitaminkick zum Frühstück!


Wie ist es mit euch? Kennt ihr die Aronia-Beeren oder andere Aronia-Produkte schon? Wofür verwendet ihr sie?

Liebe Grüsse


27. Juli 2013

Erdbeeren...löffelweise...

Bevor es zu spät ist (nicht zum ins-Bett-gehen, obwohl, wenn ich so auf die Uhr sehe...), sondern zu spät für Erdbeeren...die Erdbeerzeit ist ja schon so gut wie vorbei...hier noch schnell ein superschneller Erdberr-Vitamin-Kick...




...die leckeren Löffel voller Vitamine, Farbe und Freude sind definitiv ein 5-Minutenrezept...




...oben drauf noch eine kleine Rose aus Fondant...solche Verzierungen habe ich immer auf Vorrat, man kann ja nie wissen, wenn man mal etwas aufhübschen muss...


Erdbeer-Löffel-Häppchen ...ein 5-Minuten-Rezept

200 g   frische Erdbeeren
    1 TL Balsamico Essig
    1 TL Vanillezucker (*hier* seht ihr, wie man Vanillezucker ganz einfach selber machen kann)

Minute 1
Erdbeeren waschen und den grünen Strunk entfernen

Minute 2 + 3
Erbeeren in kleine Würfelchen schneiden

Minute 4
Vanillezucker und Balsamico-Essig unterrühren

Minute 5
auf den Aperitiv-Löffeln verteilen

...sieht hübsch aus, ist schnell gemacht und schmeckt super (ok...das hängt natürlich von den Erdbeeren ab...je aromatischer die roten Früchtchen, umso toller das Geschmacks-erlebnis auf der Zunge! Ich schnuppere schon beim Erdbeerkauf immer am Kistchen, denn gute Erdbeeren verströmen schon im Geschäft einen tollen Erdbeergeruch!)


Liebe Grüsse



16. Juli 2013

Vanilleküchlein mit Lemon Curd-Creme...

Es ist nett, wenn man gute Freunde hat, die einem genau kennen und Fran ist so ein guter Freund...vor kurzem hat er mir das tolle Buch "Objetivo: Cupcake Perfecto" von Alma Obregón geschenkt...ich hab mich total darüber gefreut. Super Rezepte, tolle Aufmachung...ganz mein Geschmack!

...als erstes habe ich was ganz Klassisches ausprobiert...und zwar Alma´s Rezept für Vanille-Cupcakes...ich habe den Teig allerdings nicht in Cupcakes-Förmchen, sondern in einer Donut-Form gebacken und mit einer Haube aus Lemon Curd-Creme verfeinert...et voilà...



...ein bisschen gelben Glitzerzucker oben drauf, der schmeckt zwar nicht nach Zitrone, sieht aber hübsch aus...


...für die Lemon-Curd-Mascarpone-Creme habe ich einfach das *himmlische Heidelbeer-Frosting* abgeändert und die Heidelbeermarmelade durch Lemon Curd ersetzt...perfekt!!!

Vanille-Cupcakes (nach Alma Obregón)

115 g Butter, zimmerwarm
220 g Zucker
   3    Eier
200 g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
120 ml Halbfettmilch 
          das Mark einer Vanilleschote (im Originalrezept: auch noch 1 TL Vanilleextrakt)
  • Butter mit Zucker schaumig rühren
  • Eier nach und nach zugeben
  • die Hälfte des Mehls unterrühren
  • die Milch und das Vanillemark dazugeben
  • die 2. Hälfte des Mehls unterrühren
Cupcake-Förmchen zu 2/3 füllen und...
 ...bei 180° C Ober-Unterhitze ca. 22 min im vorgeheizten Rohr backen



 

7. Juli 2013

Overnight-Oats mit Vitaminen

Am Samstag habe ich endlich wieder mal dran gedacht...ans Haferflocken-Einweichen...und so konnte ich heute leckere Overnight-Oats zum Frühstück geniessen...(die würde ich gerne jeden Tag essen, aber meistens vergesse ich, die Haferflocken über Nacht einzuweichen!!)
 
 
Schnell noch ein paar Erdbeeren und Nektarinen klein geschnippelt und fertig war das leckere Frühstück. Ich mag Haferflocken nur, wenn sie weich sind, daher weiche ich sie über Nacht ein und so werden sie zu Overnight-Oats, wie zum Beispiel auch *hier*. Oder ich koche sie mit Milch auf, auch sehr lecker, aber lieber mag ich sie kalt:

Overnight-Oats 
mit Erdbeeren und Nektarinen
 (für 2 Personen)

4 EL    Haferflocken
4 EL    gemischte Getreideflocken
1         Naturjoghurt
125 ml Milch (Vollmilch, Halbfettmilch, Sojamilch, Hafermilch,...)
1 TL    brauner Zucker
          eine handvoll Erdbeeren
1        Nektarine
  • die Haferflocken mit dem Joghurt und der Milch vermischen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen
  • am nächsten Morgen mit 1 TL braunem Zucker versüssen
  • frisches Obst  drüberschnippeln und....es sich schmecken lassen
 
Liebe Grüsse