26. August 2013

Caprese + Kürbis...

Mozarella und Tomaten...die habe ich fast immer im Kühlschrank....frisches Basilikum auf dem Fensterbrett...das perfekte schnelle Abendessen: Caprese...dieses Mal noch etwas verfeinert...statt Olivenöl mit 2 TL Kürbispesto (selbstgemacht, aber leider nicht von mir, daher weiss ich auch das genaue Rezept nicht)...



Cherrytomaten halbieren, Mozarella würfelig schneiden, Kürbispesto drüberträufeln, etwas Maldon Salz drübergestreuen, ein paar frische Balsilikumblätter kleinschnippeln...ein paar Picos dazu...und fertig ist das italienisch-spanische Urlaubsfeeling...einfach perfekt...



Picos, das sind kleine trockene Brotstücken, ähnlich wie Grissini, aber kompakter...die bringen mir nette Leute immer aus meiner 2. Heimat Spanien mit, wo man sie zu vielen Tapas serviert bekommt...z.B. zu Jamón Serrano und Queso Manchego.



20. August 2013

63013...VHS Bregenz...nicht Beverly Hills...

Update 22.08.: Ich habe gerade gemerkt, dass ich bei den Kursen das Datum vergessen habe:

Montag, 16.09.  um 18:30  Cake Pops Kurs
Montag, 14.10. um 18:30  Rollfondant oder Blütenpaste 

Wenn du lernen möchtest, wie man Cake Pops macht oder wie man aus Rollfondant und Blütenpaste ganz einfach hübsche Deko-Elemente für Torten und Cupcakes herstellen kann, dann hast du jetzt die Möglichkeit, dich an der *Volkshochschule Bregenz* für einen meiner Kurse anzumelden...ich freue mich schon darauf und bin jetzt schon gespannt auf die tollen Kreationen, die wir herstellen werden!

Cake Pops...der kugelige Backtrend...Kuchen am Stiel
Kursnummer 63013 (Seite 118 im Programmheft)

Kugelrund und poppig...toll anzusehen und mmhhh...ein Geschmackserlebnis beim Reinbeißen...CAKE POPS...saftig-cremige Kuchenkugeln am Stiel.
Cake Pops...aus zerkleinertem Rührkuchen, der mit Frischkäse oder Frosting vermengt und zu einer formbaren Masse verarbeitet wird. Daraus rollt man Kugeln, die man auf Lolli-Stiele spießt und mit Schokoladenglasur überzieht.
Wer es extravaganter (oder kitschiger) mag, greift zu bunten Candy Melts und Streuseln und kreiert so ganz individuelle Cake Pops in allen Farben und Formen: Blumen, Weihnachtsbäume, Marsmännchen ... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt ... Cake Pops sind von keiner Party mehr wegzudenken! Achtung: Es besteht Sucht-Gefahr ... denn wer einmal rollt...



Rollfondant oder Blütenpaste...das ist hier die Frage! 
Einsteigerkurs in die Welt der *Motivtorten*, Zuckerblüten und Cupcake-Dekoration
Kursnummer 63014
(Seite 119 im Programmheft)

Eine Torte voller Blüten? Tolle Zuckerdeko für Cake Pops, Muffins & Co? Eine Superhelden-Torte für den Kindergeburtstag?...gewusst wie!
Zuerst gibt´s im Kurs ein wenig trockene, dafür aber umso süßere Theorie, aber dann gehen wir gleich zur Praxis über und stellen viele kleine Deko-Elemente her, mit denen wir später ein paar Cupcakes verzieren. Wir machen verschiedene Blüten, Schmetterlinge, Buchstaben, Bordüren usw. Dazu probieren wir mehrere Techniken aus: Ausstecher, Silikonmoulds, Cutter, Sugarcraft gun oder einfach von Hand.

Im Kurspreis inbegriffen ist ein Starterset bestehend aus einem Rolling Pin, einem Spezial-Schaumstoff-Pad, einer Unterlage und einem 6-teiligen Tool Set.



 
Anmelden könnt ihr euch bitte direkt bei der *Volkshochschule Bregenz*Volkshochschule Bregenz.

Wenn ihr Fragen habt, hinterlasst mir einfach einen Kommentar oder schreibt mir eine Mail!

17. August 2013

Tassentörtchen...

Ich hab zwar eine, aber so richtig oft verwenden tu ich sie nicht! Zum Milch warm machen und zum Candy Melts schmelzen....ab und zu zum Kartoffeln kochen, das war´s dann schon. Wovon ich rede? Von meiner Mikrowelle...
Aber letzten Mittwoch, da hab ich allerdings 2 klitzekleine Törtchen in der Mikrowelle gemacht...



...uns so kam´s dazu...
...am Dienstag war aufräumen angesagt, und zwar richtig aufräumen! Denn Besuch aus Spanien hatte sich angekündigt (Für´s Aufräumen ist es ganz praktisch, dass ab und zu Besuch kommt, sich meine Mama auf einen Kaffee ankündigt oder das "Vorarlberg heute"-Team mit Fernsehkameras zum Filmen kommt...denn dann MUSS ich aufräumen! Sonst finde ich oft eine Ausrede - Buch noch fertiglesen, mit Sohnemann ins Strandbad gehen, neues Backrezept ausprobieren, Nägel lackieren,...) 
Ich hatte also gerade meinen Besuch aus Spanien vom Bahnhof abgeholt und als wir dann um 15:00 zu Hause waren war guter Rat teuer: ..."was soll ich jetzt bloss zum Mittagessen machen?!" Schnell, gesund, lecker...das wäre die Vorgabe...in meinem Kühlschrank und in meinem Kopf: gähnende Leere!!! Ich denke, ihr kennt das. Da habe ich gemerkt, dass ich ein kleines Detail vergessen hatte: nämlich Einkaufen gehen.
Und da ruft plötzlich meine Nachbarin von der Terrasse: Möchtet ihr noch was zum Mittagessen? Ich hätte grad noch Hackbraten und Kartoffelpüree...
Da sagen wir natürlich nicht nein: ...und so haben wir auf meiner Terrasse megaleckeren Hackbraten, Kartoffelpüree und sogar gemischten Salat dazu serviert bekommen...wow...vielen Dank Gabi!
...ich wollte mich dafür bedanken und habe kurzentschlossen einen Tassen-Kuchen in der Mikrowelle gemacht...war in 5 Minuten fertig...hat gut geschmeckt, die Konsistenz war allerdings noch etwas ausbaufähig...

Tassenkuchen für die Mikrowelle

1 Ei (Grösse M)
2,5 EL Zucker
3 EL Milch
3 EL Öl
1 EL Kakaopulver
5 EL geriebenene Mandeln
1 Messerspitze Backpulver

  • das Ei mit Zucker, Öl und Milch gut verquirlen
  • Kakaopulver, Mandeln und Backpulver unterrühren (wird relativ flüssig)
  • auf 2 Tassen verteilen (Tassen mit Öl auspinseln (ich nehme allerdings die Finger dazu) und mit Mehl stauben, damit nichts anklebt)

4 min in der Mikrowelle auf höchster Stufe "backen"
2 min abkühlen lassen und mit einem Messer vorsichtig aus den Tassen lösen und stürzen

...so waren die Törtchen vor dem "Backen"...

...und so nach dem "Backen"...beim Auskühlen...


Das war mal was Neues...obwohl ich skeptisch war, hat´s funktioniert und gut geschmeckt. Das war jetzt nicht das allermegaleckerste Küchlein, aber wenn man den Spassfaktor und den Schnelligkeitsfaktor beachtet...ist es auf jeden Fall eine Option, wenn man mal Lust auf Süsses hat und nur 5 min Zeit hat...

Wünsch Euch ein schönes Wochenende
Liebe Grüsse

Tanja

9. August 2013

Schachballerina...

Ja...jetzt heute ist es soweit...die kleine Freundin meines Sohnes (7) wird auch sieben...und daher haben sich ihre Mama Gabi (sie hat die leckere Buttermilchtorte mit Mascarpone-Erdbeer-Fülle gebacken und mir beim Fondant färben und v.a. beim Aufräumen geholfen) und ich an ein Gemeinschaftsobjekt gewagt...
...und...hier ist sie ....die Schachballerina-Torte...


...Leonies Hobbys sind unschwer zu erraten...mal Schach, mal Ballet, aber immer herzallerliebst...und redselig...mal Fernsehstar (wer sie in Aktion sehen möchte, der klickt *hier* )...


...und die kleine Prinzessin hat einen blonden Lockenschopf und so hab ich mich mal an Korkenzieherlocken aus Fondant versucht...


Euch noch ein schönes Wochenende!