5. Mai 2014

Flotte [Erdbeer]-Schnitte...

Eigentlich habe ich Blätterteig gekauft, um mal leckere Spargeltäschchen von meiner Mama nachzumachen...aber schlussendlich wurden aus dem Blätterteig flotte [Erdbeer]-Schnitten...und schuld daran war aber trotzdem meine Mama und ihr Lemon-Curd...



...meine Mama hat nämlich Lemon-Curd gemacht (*hier* findet ihr das Rezept) und sie hat mir ein Glas davon gegeben!  Lecker! Als erstes hab ich nicht widerstehen können und hab gleich mal einen Löffel voll einfach mal nur so gegessen. Dann hab ich mir Sachen überlegt, die man aus Lemon Curd machen kann...Meringue, das würde doch perfekt dazupassen, oder? Oder vielleicht doch lieber einfach frischgebackener Zopf? Oder saftige Zitronenschnitten? 

...tja und dann sah ich sie...bzw. roch ich sie...diese himmlischen Erbeeren, die es beim Möbelhaus am Eingang zu kaufen gab! So gute Erdbeeren habe ich bisher noch nicht oft gekauft...und noch dazu heimische! Nachdem mein Kleiner und ich ein 500 g  Kistchen schon auf der Heimfahrt vernascht hatten, bin ich nochmal zum Möbelhaus gefahren und habe gleich noch 2 Kistchen gekauft....und so kam es also zu den Lemon Curd-Erdbeerschnitten...

Flotte [Erdbeer]-Schnitten

1/2 Packung Blätterteig
   1 Päckchen Qimiq (250g)
   3 EL Lemon Curd (*hier* findet ihr das Rezept)
   3 EL Zucker
   1 TL Vanillezucker
500 g   Erdbeeren

  • den Blätterteig in Rechtecke schneiden
  • dünn mit Zucker bestreuen, mehrmals mit einer Gabel einstechen
  • laut Herstelleranweisung backen (bei mir waren es ca. 13 min backen) bis der Zucker geschmolzen ist
  • währenddessen Qimiq cremig rühren
  • 1 EL Zucker und 3 EL Lemon Curd unterrühren
  • die ausgekühlten Blätterteigrechtecke in der Mitte auseinanderschneiden
  • mit der Creme und blättrig geschnittenen Erdbeeren füllen

Der karamellisierte Zucker auf dem Blätterteig...leeeeecker!!! Das knackt richtig beim Reinbeissen. Obwohl ich dazu sagen muss, dass die Schnittchen nicht so einfach zum Essen waren...beim Reinbeissen quillt dann ein bisschen die Creme auf den Seiten raus...hat uns aber gar nichts ausgemacht...einfach mit dem Finger wegschlecken!!!

Die Blätterteig-Rechtecke kann man übrigens ungefüllt gut ein paar Tage aufbewahren.Sie bleiben knusprig und knackig und sie dann kurz vor dem Servieren füllen!

Liebe Grüsse

 



Kommentare:

  1. Ohhh que bonita y dulce pastita!!!
    Buena semana TANJA :))))

    AntwortenLöschen
  2. Hallo du liebe flotte Schnitte - äh Tanja! ;o)
    Hab mich gerade auf deinem Blog umgesehen - lecker-lecker! Und besonders angetan haben mirs deine Tomatentulpen, die sind ja vielleicht schön und genial!
    Ich trag mich gleich mal hier bei dir ein!
    LG Traude

    AntwortenLöschen
  3. Äh, eingetragen bin ich offensichtlich schon... da sieht man's mal wieder...
    Jetzt flitz ich in die Arbeit!
    Ciao

    AntwortenLöschen
  4. Huhu
    Deine flotten Schnitten sehen köstlich aus...super Idee!
    Liebe Grüße,
    Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  5. Hi, schön dass du bei mir vorbei geschaut hast! Bei Dir ist es aber auch sehr lecker! :-) Die Erdbeerschnitten sehen sowas von köstlich aus & die Tomaten-Frischkäse-Tulpen sind auch eine richtig gute Idee! Freue mich schon auf mehr Rezepte von Dir! :-)
    Viele Grüße,
    Claudi

    AntwortenLöschen
  6. Mhhhhhhhhh.. .. das sieht super lecker aus! :D

    LG
    Babsi

    http://readiciously.wordpress.com/

    AntwortenLöschen

...ich freue mich über euere Kommentare...