21. Februar 2015

Cherry...chérie...Herzchen

Also der Valentinstag ist zwar schon vorbei...heute gibt es aber trotzdem einen herzigen Post.
Mit diesen kleinen Herzchen könnt ihr im Nu ein Lächeln auf die Lippen eueres Liebsten (egal ob Erwachsener oder Kind...fast so wie bei Haribo) zaubern! ...und man soll ja nicht nur am Valentinstag seine Liebsten wissen lassen, dass man sie mag!

Herzchen aus Cocktailtomaten, Tomatoe-Hearts


Cherry-chérie-Herzchen

längliche Cherrytomaten
Zahnstocher
Papier
Kleb
Schere
Messer
  • 2 Cherry-Tomaten schräg abschneiden
  • zu einem Herzchen zusammenfügen
  • mit einem Zahnstocher-Pfeil mit Papier-Federn durchbohren
....fertig ist ein Cherry-chérie-Herzchen...

Mal schauen ob Amors Pfeil dann euere Liebsten trifft, wenn ihr sie mit einem Cherry-chérie-Herzchen überrascht.
...einfach als Deko am Tellerrand...oder ein ganzer Teller voller Herzchen...das etwas andere Fingerfood auf jeder Party...oder als nette Überraschung im Jausen-Bento.

Mein Herz entflammt heute nicht, wegen Amors Pfeil (naja, wer weiss....hihihi), sondern eher wird mir warm ums Herz werden, wenn in der Nähe der Flammen vom Harder Funken stehe! 


Herzliche Grüsse

9. Februar 2015

Gratin dauphinois...Kartoffelgratin...

...tja...also der letzte Post liegt schon etwas länger zurück...inzwischen ist viel passiert (ein paar Glühwein auf Weihnachtsmärkten, Weihnachten in Schoppernau, Silvester in *Budia* einem 250-Seelen-Dorf in Guadalajara/Spanien im Rahmen meiner 10-tägigen Spanienreise, eine 7-tägige Grippe gefolgt von einer Mittelohrentzündung, eine Monteurschulung mit 24 Mechanikern, Sanierungspläne für mein Haus, der Faschingsumzug von Hard)...vielen Dank meine Lesern und Leserinnen, die trotzdem fleissig auf meinem Blog anzutreffen waren!

...aber jetzt gibt es erst Mal ein richtiges Winterrezept...nämlich Karoffelgratin oder wie der Franzose sagen würde: Pommes de terre à la dauphinoise...aus nur 2 Zutaten + Gewürzen...

Kartoffeln, au gratin style potatoes, Sahne, Gratin, Überbacken


Kartoffelgratin


...also normalerweise hätte ich die Kartoffeln schön schuppenartig übereinander gelegt...aber eben nur normalerweise. 
Ich weiss nicht, ob es am Alter liegt oder an den Hausaufgaben meines Herrn Sohnes...aber irgendwie ertappe ich mich immer öfter beim "Ach-das-ist-nicht-so-genau-so-schaut-es-sicher-auch-gut-aus-und-geht-viel-schneller-Gedanken"...und ich muss sagen...das Gratin war lecker und hätte schuppenförmig sicher auch nicht besser geschmeckt! 

pommes de terre à la dauphinoise
oder
Kartoffelgratin

750 g   mehlige Kartoffeln (geschält und in ca.3 mm dicke Scheiben geschnitten)
250 ml flüssige Sahne
            Salz
            Pfeffer
            Muskatnuss
     1     Knoblauchzehe

  • Knoblauchzehe halbieren und damit eine Gratinform ausreiben
  • Kartoffeln schälen und in ca. 3 mm Scheiben schneiden (die Scheiben nicht mehr in Wasser einweichen, sonst wird die Stärke abgewaschen und das Gratin wird nicht sämig)
  • Kartoffelscheiben mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss würzen
  • in eine feuerfeste Form schichten
  • mit der Sahne übergiessen

bei 180° im vorgeheizten Rohr ca. 30 min backen

Mmmmhhh.....das war lecker! Und den Rest habe ich heute einfach in der Pfanne angebraten...

...beim echten Gratin Dauphinois werden nur Kartoffeln, Sahne und Gewürze verwendet...kein Käse, keine Milch, keine Eier...Daumen mal Pi könnte man sagen: 1 Teil Sahne, 3 Teile Kartoffelscheiben...und Gewürze...ab ins Rohr...und fertig! 

Liebe Grüsse