26. April 2016

Hühnerleberpastete...

Gestern Abend hatte ich Gäste...ich wusste schon, dass meine Gäste nicht heikel sind und auch gerne mal was Neues ausprobieren. Als Hauptgang habe ich Ghormeh Sabzi (ein afghanisches Gericht mit jeder Menge Kräuter) gemacht.
Als Vorspeise hab ich kalten Kabeljau auf Gurkensalat gemacht (der hat es leider nicht bis zum Foto geschafft) und als Appetit-Anreger wollte ich ein paar Aufstriche ausprobieren und hab in meiner Küche etwas herumexperimentiert...
...und so gab es allen voran Hühnerleberpastete...

paté casero de hígado de pollo

...die war aber nicht allein, denn es gab 3 Mal Aufstrich...die da wären: eben Hühnerleberpastete, Frischekäseaufstrich mit zweierlei Tomaten und Avocado-Hummus...voilà...

queso fresco con tomate seco, humus de aguacate, paté casero de hígado de pollo

...alle 3 zum ersten Mal gemacht...die Hühnerleberpastete nach einem Rezept der genialen *Frau Ziii*, die anderen beiden frei erfunden. Ich hatte die (so dachte ich zumindest) geniale Idee, das (gekaufte) etwas fade Hummus mit Avocado aufzumotzen...quasi was Neues zu erfinden.  Dann habe ich nach Hummus gegoogelt...und dann nach Avocado mit Hummus...und dann musste ich leider feststellen, dass Mr. Google in 0,34 Sekunden ca. soviele Avocado-Hummus-Einträge gefunden hat, wie Vorarlberg Einwohner hat...einfach unglaublich! War wohl nix mit was Neuem erfinden...

paté de hígado de pollo con salvia

Aber zurück zur Pastete...die werde ich noch öfters machen...schnell, einfach, lecker! Das sind die perfekten Eigenschaften, um zu meinen Favoritenrezepten zu zählen.!

...wir hatten Fladenbrot dazu und auch noch ein halbes Harder Brot vom *Beck Kainz*...Harder Brot mit Oliven und dazu die Hühnerleberpastete...mmmhh! Dieses Brot gab es kurzzeitig beim Bäcker nicht mehr...zuwenig Leute haben wohl das Olivenbrot gekauft, dabei ist es soooo lecker...Gott sei Dank hat das der Beck Kainz dann wohl auch eingesehen und daher gibt es dieses tolle Brot jetzt wieder im Angebot.


Hühnerleberpastete (nach Frau Ziii...aber ohne Cognac)

400 g Hühnerleber
160 g Butter
 90 g Schlagrahm 
        frische Salbeiblätter (ca. 15)
        Salz
        Pfeffer
  • ca. 40 g Butter in einer Pfanne schmelzen
  • die Hälfte der Salbeiblätter dazugeben und die geputzte Leber mit etwas Salz darin anbraten bis sie innen rosa ist (Achtung, nicht mehr blutig!)
  • Salbeiblätter wieder rauspflücken (ich hab sie rausgepflückt und gegessen...zu schade zum Wegschmeißen, oder?)
  • ca. 70 g Butter in kleinen Stücken zusammen mit dem Schlagrahm in einen Mixer geben
  • mit Salz und Pfeffer würzen
  • lauwarme Leber samt dem leckeren Bratenrückstand dazugeben und fein mixen 
  • in eine Form oder Förmchen streichen und kurz kalt stellen


  • inzwischen die restlichen ca. 50 g Butter auf kleiner Flamme mit einer Prise Salz schmelzen
  • die restlichen Salbeiblätter dazugeben, kurz ziehen lassen...so nimmt die Butter den herrlichen Salbei-Geschmack an
  • Butter abschäumen und vorsichtig auf der leicht ausgekühlten Pastete verteilen (wenn die Butter zu warm ist, "versinkt" sie in der Pastete...) und mit den Salbeiblättern dekorieren

Und dann...ab in den Kühlschrank...warten bis die Pastete etwas abgekühlt ist...und endlich auf eine Scheibe Brot und...genießen...mmmhhh...sehr lecker auf frischem Schwarzbrot (ich mochte schon als Kind lieber dunkles Brot als Weißbrot).

Ich hab die Masse gar nicht durchs Sieb gestrichen, so wie Frau Ziii das macht, denn die paar Mikrostückchen haben mir sehr gut geschmeckt.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend.

Liebe Grüße




Kommentare:

  1. Oh, ich hatte am Wochenende nach langer Zeit auch wieder mal Hühnerleberpastete. Mittlerweile esse ich sie ja schon mit Löffel und ohne Brot ;-) Deine Pastete schaut sehr gut und gelungen aus. Da würde ich gleich wieder... lieben Gruß aus Wien von Frau Ziii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ok...jetzt geb ich's zu.... ich hab auch so einiges der Hühnerpastete gelöffelt..direkt aus dem Mixer!!! Hihi...

      Löschen

...ich freue mich über euere Kommentare...