5. März 2018

...in Stein gemeißelt....oder Steine bemalen

Vor ein paar Wochen war ich am Bodensee Steine sammeln, denn ich wollte schon seit langem mal Steine bemalen. Eigentlich wollte ich mit meinem Neffen und meiner kleinen Nichte Steinmonster draus machen...

Aber...die Tante (sprich ich) musste natürlich selber mal ausprobieren... und schwups...waren keine Steine mehr für Monster übrig :)



Also musste ich für Steinenachschub sorgen, denn das Steine bemalen bzw. beschriften macht richtiggehend süchtig...!

Mir fallen alle möglichen (und unmöglichen) Dinge ein, die ich zu Stein bringen möchte. Und so habe ich einfach mal ein bisschen rumprobiert...

painted pebbles

Ein Freund von mir, der sich gerade getrennt hat, meinte, warum ich so viel Herzen malen würde...er habe genug von der Liebe und will jetzt nur noch Bier...et voilà...der Bier-Stein


Die kleine Vogelfamilie darf auf einem Treibholzästchen sitzen...denen geht es im wahrsten Sinne des Wortes glänzend (ihr erfahrt gleich, warum)...



Ich habe zuerst Deckweiß und einen wasserfestem Stift (so wie zur CD-Beschriftung) verwendet...aber das war nicht so ideal. V.a. habe ich die Steine dann mit Nagellack lackiert, daher glänzen die Vögelchen so und ausserdem wurde der Stift dann verschmiert.

Dann habe ich die Lackstifte von Edding in F und M genommen. Das war schon viiiel besser. Und dann habe ich mich mal im Internet schlau gemacht...und viel über Stifte gelesen und gelernt. Schließlich habe ich mich für die Posca Marker PC-1MC von Uniball und die Pigma Micron von Sakura entschieden.

Die neuen Stifte sind der HAMMER!!!! Die Posca Marker sind unglaublich deckend...einzig bei gelb (für die hübschen Smileys) musste ich doppelt malen, aber die Stifte malen super, trockenen nicht zu schnell, verkleben nicht...einfach top. Dasselbe gilt für die Micron Stifte...unglaublich, wie dünn man mit den Stiften schreiben kann und sie auch bei einem einzigen Strick absolut deckend sind.

Zum Glück habe ich jetzt ein paar Steinesammler in der Familie, die am See spazieren gehen und mich mit Nachschub versorgen.

In letzter Zeit habe ich aber eher Handlettering-Schriften ausprobiert...und da kann ich definitiv sagen "Übung macht den Meister"....also werde ich dran bleiben und wieder wie in der Schule Schönschrift üben....


Liebe Grüße


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

...ich freue mich über euere Kommentare...