2. Oktober 2011

Vichyssoise...kalte Lauch-Kartoffel-Cremesuppe

Lauch...eigentlich bin kein ausgesprochener Lauchliebhaber...aber so ab und zu, kaufe ich ihn dann doch.

Und wenn...dann ordentlich: ich verwende den Lauch dann nicht nur einfach als Suppengrün sondern lasse ihn die Hauptrolle spielen...und zwar in einer cremigen Vichyssoise...einer kalten Lauch-Kartoffel-Cremesuppe mit einem Hauch von Muskatnuss...

Mein Kleiner und meine Schwester mögen die Vichyssoise lieber warm...das schmeckt auch vorzüglich!


Vichyssoise...kalte Lauch-Kartoffel-Cremesuppe

Vichyssoise (4 Personen)

200 g        mehlige Kartoffeln
300 g        Lauch (nur der weisse Teil)
2 TL          Butter
2 TL          Olivenöl
ca. 600 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe (falls nicht vorhanden: Wasser)
100 ml       ungezuckerte Kondensmilch (man kann auch Sahne nehmen oder normale Milch)
250 ml       Milch
                Salz
                Peffer (am besten weisser Pfeffer)
1 Prise      Muskatnuss

Den Lauch kleinschneiden (müssen keine schönen Ringe sein, da das Ganze ja püriert wird) und mit der Butter und dem Öl ca. 10 min anschwitzen lassen, dann gibt man etwas Brühe (oder Wasser) zu und püriert das Ganze mit dem Pürierstab bis der Lauch ganz zerkleinert ist! Man sollte auch keine "Fäden" mehr sehen.
In einen Topf kommen nun: das Lauchpüree, die restliche Brühe, etwas Salz und Pfeffer und die kleingeschnittenen Kartoffeln. Zum Kochen bringen und ca. 20 min köcheln lassen. Anschliessend mit dem Pürierstab fein pürieren.
Jetzt kommen die Kondensmilch (Achtung: nicht die in der Tube!!! sondern ungezuckerte) und die normale Milch (oder Wasser) dazu (exakte Menge: je nach Vorliebe, die einen mögen es lieber flüssig, die anderen lieber cremig...) und die Vichyssoise nochmals (ab und zu umrühren nicht vergessen) ca. 5 min leicht köcheln lassen. Am Schluss noch mit einer Prise Muskatnuss verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Entweder man isst sie so....also warm oder lässt sie auskühlen und geniesst sie eiskalt!

Ich habe sie mit Grissinis, die ich mit Schinken umwickelt habe, serviert!

Man kann auch weniger Kartoffeln verwenden und zusammen mit dem Lauch noch eine Zwiebel mit anschwitzen...der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

...ich freue mich über euere Kommentare...