5. Juni 2013

Overnight-Brot...

Eigentlich wollte ich Euch von meinem Mädels-Wochenende in Madrid und von unserem tollen  Abendessen im *Olé Lola* und von meinem neuen Backbuch und vom Wasser in meinem Keller erzählen...aber irgendwie hatte ich Lust auf frisches Brot zum Frühstück, und daher...
So...fertiggeknetet...so sieht mein  Overnight-Brot im Moment (5.5., 23:30) aus...

Brotteig, gehen lassen, Homemade Bread


Jetzt ab damit in den Kühlschrank...morgen zum Frühstück seht ihr dann, wie es geworden ist!

update 6.6., 22:45 Uhr:...hier gibt´s die Fotos von heute Morgen...





Brot, bread, Overnight-Bread

In der Brotküche bin ich immer wieder am Rumexperimentieren...eigentlich ist Brotbacken ja nicht so schwer: das Brot-Grundrezept könnte man sagen ist ca. so: 
 
1/2 kg Mehl
1 Päckchen Trockenhefe oder 1/2 Würfel (21 g) frische Hefe
ca. 1 - 1 1/2 TL Salz
ca. 300 ml Wasser

...in letzter Zeit habe ich öfters die Wassermenge variiert...mit dem Ergebnis, dass ich jetzt immer etwas mehr Wasser dazugebe...das wird dann ein etwas klebriger Teig (von Hand lässt sich der natürlich nicht so gut kneten, aber bei mir macht es ja die Küchenmaschine!) und den lasse ich dann gaaaaaaaaaaanz lange an einem kalten (ja....du hast richtig gelesen...) Ort gehen! Das ergibt eine tolle Brotkonsistenz!

Overnight-Brot

500 g        Weizenmehl
   1 P.       Trockenhefe
   1 1/2 TL Salz
350 ml       lauwarmes Wasser (eventuell bis zu 400 ml)
   1 EL       Brotgewürz...ich habe das *Brotgewürz von Kotanyi* (Fenchel, Koriander, Kümmel) genommen, kann man aber auch weglassen     
  • alle Zutaten zu einem sehr elastischen Teig kneten, der noch leicht klebrig ist
  • den Teig in einer Schüssel an einem kalten (!) Ort lange gehen lassen...z.B. im Keller, auf dem Balkon und sonst im Kühlschrank....am besten über Nacht!
  • am nächsten Tag (oder nach mindestens 5 Stunden) den Teig vorsichtig mit einem Teigschaber aus der Schüssel kratzen und direkt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gleiten lassen
  • mit feuchten Händen vorsichtig flachdrücken und zu einem grossen Fladen formen...nicht zuviel rumdrücken...der Teig fällt sonst zu sehr zusammen....
  • noch einmal ca. 20 Minuten gehen lassen (bei Zimmertemperatur)
  • mit Zuckermilch bepinseln (*hier* findest du Tanjas Extratipp zur Zuckermilch)
ca. 20 min bei 200° C im vorgeheizten Rohr backen


...bin schon auf morgen gespannt...und freue mich auf mein Frühstücksbrot...




Kommentare:

  1. ...Overnight- brot klingt gut!!!! Aber wie war es denn in Madrid??????? *bin ja gar net neidisch*
    LG Silvia

    AntwortenLöschen
  2. Wasser im Keller?? Auweh auweh... alles wieder gut??
    Das Brot sieht super aus! Mitte nächster Woche müssen wir telefonieren, Reiseberichte austauschen!! ;-) LG Bettina

    AntwortenLöschen

...ich freue mich über euere Kommentare...