21. August 2019

Buchteln gone Monkeybread...

Vergangenes Wochenende habe ich zum ersten Mal beim #synchronbacken, das von Sandra von From Snuggs Kitchen und Zorra von Kochtopf organisiert wird, mitgemacht...

Gebacken wurde nach einem Rezept von Mehlstaub & Ofenduft.

Und hier sind meine synchrongebackenen Buchteln...



Wie ihr sehen könnt, habe ich keine Buchteln im klassischen Sinn gebacken.
Ich habe den Teig zu kleinen Bällchen geformt und diese dann in die flüssige Butter getaucht und anschließend in braunem Zucker gewälzt…ich habe also ein Monkeybread daraus gebacken.

Ich backe gerne Overnightbrot, aber etwas Süßes habe ich noch nie über Nacht gehen lassen, ich war also gespannt. 

OK, ich muss zugeben, ich konnte mich nicht genau an die Zeitvorgabe halten und daher haben meine synchrongebackenen Buchteln einen Jetlag von 12 Stunden.
Ich habe den Teig erst am Sonntagmorgen gemacht und danach war er den ganzen Sonntag im Kühlschrank…fast hätte ich vergessen, das Monkeybread noch in den Ofen zu schieben!


…zugegeben, ich war etwas skeptisch, wegen der sehr geringen Menge an Hefe…meine Waage ist auch ehrlich gesagt, nicht so genau, aber ich habe versucht den Hefewürfel schön zu vierteln, also habe ich schlussendlich mit ca. 10 g Hefe gebacken.
Ich habe allerdings deutlich weniger Milch genommen, also im Originalrezept angegeben. Der Teig war trotzdem noch relativ klebrig.



Wuchteln, Buchteln,…gone Monkeybread

Vorteig
125 g Mehl
100 g Milch
10 g Hefe (1/4 Würfel)

Hauptteig
250 g Mehl
150 g Milch (ich habe nur 100 genommen)
1 Ei
3 g Salz
40 g Zucker
40 g Butter

Für das Monkeybread
100 g Butter (flüssig)
ca. 70 g brauner Zucker

Am Vortag
·          alle Zutaten vom Vorteig verrühren
·          ca. 1 Stunde gehen lassen
·          Milch lauwarm erhitzen und die 40 g Butter darin auflösen
·          Ei dazu geben
·          Vorteig, mit Milchgemisch und restlichen Zutaten zu einem elastischen Teig kneten
·          kleine Bällchen davon abstechen (ca. 3 cm Durchmesser)
·          in flüssiger Butter schwenken
·          in braunem Zucker wälzen
·          in die Form schlichten
·          und ab in den Kühlschrank

12 Stunden (über Nacht) im Kühlschrank gehen lassen

Am nächsten Morgen aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 15 min bei Zimmertemperatur stehen lassen

Bei 180° Grad im vorgeheizten Backrohr ca. 20 min backen.


Mahlzeit!!!!



#synchronbacken
#synchronbuchteln

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke!
      Sie waren auch sehr lecker...ich sag lieber nicht dazu, dass ich sie fast alleine aufgefuttert habe🤪

      Löschen
  2. Also, dieses Buchteln-Rezept ist ja noch viel wandelbarer, als ich dachte. Auf Monkey Bread wäre ich jedenfalls nicht gekommen. Und der Jet Lag scheint ihnen nicht geschadet zu haben. ;-)

    Herd(s)liche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Die Buchteln als Monkeybread zu backen ist ja auch eine spitzen Idee! Die waren bestimmt extra lecker.
    Liebe Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen

...ich freue mich über euere Kommentare...