22. April 2020

Klassische Bialys...

Was gibt es Schöneres als den Duft von frisch gebackenem Brot am Sonntag Morgen? ...da ist man dem Glückshimmel schon ziemlich nah! Diesen Sonntag gab es bei mir synchrongebackene Bialys...


#synchronbackendasoriginal

Ich habe zum 2. Mal beim Synchronbacken mitgemacht und gehofft, dass es etwas Salziges wird und ich wurde erhört...und dann gleich noch ein ausgefallenes Rezept, ich war also Feuer und Flamme. 

Bialys? Vorher noch nie gehört...! Ein Brötchen, das polnische Einwanderer nach NY gebracht haben...mit Zwiebelpulver im Teig...das kann nur gut werden!



Danke an die beiden Organisatorinnen Sandra von "From snuggs kitchen" und Zorra von "Kochtopf" .

Am Samstag ging es los...ausser Mohn hatte ich alles zu Hause...als fix den Teig zusammengeknetet...zur Feier des Tages mal von Hand! Hach...das hatte ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht, die Arbeit lasse ich fast immer meine Küchenmaschine machen. Aber...ich bin wieder auf den Geschmack gekommen und werde sicher wieder öfters mal von Hand kneten. Das hat was Beruhigendes und gleichzeitig Belebendes, den Teig zu spüren, wie er bei jedem Kneten elastischer wird.

Bialys, Brot Backen, Miss Golosinas

Der Teig war dann zum Gehen über Nacht im Kühlschrank und ist super aufgegangen, obwohl bei diesem Rezept nur 10 g Hefe verwendet werden.


Brotbacken macht glücklich, Roggenbrot

Am Sonntag Morgen dann 12 runde Brötchen gewirkt und dann hieß es noch einmal eine Stunde warten, bevor die Bialys gefüllt werden und ins Rohr kommen.


backenmachtglücklich

Während die Brötchen nochmal gehen, hat man genug Zeit, die Zwiebel-Mohn-Füllung zuzubereiten.

Klassische Bialys (12 Stück) 
Ich habe das Originalrezept von Kingarthurflour leicht abgeändert und 2 cups Roggenmehl genommen und bei der Fülle noch Knoblauch dazugetan.

Brotteig
5 cups (600 g) Weizenmehl
2 cups (240 g) Roggenmehl
2 1/2 TL Salz 
10 g frische Hefe 
3/4 TL Zwiebelpulver
2 1/4 cups (510 g) Wasser 


Füllung 
1 Zwiebel, mittelgroß
1 Knoblauchzehe
1 TL Mohnsamen 
Salz und  Pfeffer nach Geschmack
2 TL Olivenöl 

Für meinen Sohn habe ich bei "seinen" Bialys" noch etwas kleingeschnittene Jalapeños dazugetan. 


Brotteig
  • aus allen Zutaten grob einen Teig kneten und zugedeckt 20 min ruhen lassen
  • danach den Teig solange kneten bis er glatt und elastisch ist (Thermomix: ca. 3 1/2 min, KitchenAid: ca.  8 min, von Hand ca. 10 min)
  • über Nacht in einer leicht geölten Schüssel zugedeckt im Kühlschrank oder Keller gehen lassen
  • am nächsten Morgen zu 12 Kugeln wirken und ca.1 Stunde bei Zimmertemperatur gehen lassen, sie müssen temperiert sein und schön aufgehen
inzwischen die Füllung zubereiten 

(die ist wirklich megalecker...man kann sie aber nicht auslöffeln, da nur sehr wenig Füllung gemacht wird und man alles braucht)

Zwiebel-Mohn-Füllung
  • Zwiebeln ganz klein schneiden
  • mit 2 TL Olivenöl und dem Mohn auf mittlerer Hitze anbraten
  • mit Salz und Pfeffer würzen
  • den ganz klein geschnittenen (notfalls gepressten) Knoblauch dazugeben
  • solange braten bis die gesamte Flüssigkeit der Zwiebeln verdunstet ist...sie fangen leicht an zu karamellisieren

  • die Teigkugeln in ca. 15 cm große Rondellen ziehen
  • in der Mitte eine Mulde machen (Achtung kein Loch, aber schon fest eingedrückt...ähnlich wie Pizza mit dickem Rand)
  • in jede Mulde einen knappen  TL Zwiebel-Mohn-Füllung geben - nicht zuviel, sonst wird der Teig nicht durch
im vorgeheizten Backrohr bei 250°C ca. 8 - 11 min backen


laut Originalrezept sind es 8 - 10 min...ich habe 11 min gebacken und sie kamen mir immer noch etwas blaß vor. 

Fazit: das Synchronbacken #46 hat Mega Spaß gemacht und die Bialys mit ihrer leckeren Füllung wird es noch öfters geben!


Hier noch die anderen Bialys-Synchron-BäckerInnen:

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Britta von Backmaedchen 1967
Dominik von Salamico
Tina von Küchenmomente
Dani von Leberkassemmel und mehr
Simone von zimtkringel Martha von Bunte Küchenabenteuer
Amber von Kuchennymi Drzwiami
Volker von Volkermampft
Tamara von Cakes, Cookies and more
Conny von Mein wunderbares Chaos
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Sandra von From-Snuggs-Kitchen
Tanja von Miss Golosinas
Andrea von Aprilmädchen
Manuela von Vive la réduction!
Yvonne von Rezepttagebuch
Bettina von homemade & baked
Geri von Lecker mit Geri
Bernadette von Verkocht!


Also, die Bialys sind ein Unbedingt-Nachbacken-Rezept!

Euch allen einen schönen Tag.

Kommentare:

  1. Hübsch sind deine Bialys geworden! Ich merk gerade, ich könnt schon wieder eins essen...
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Manchmal werden Wünsche erhört. ;-) Deine Bialys sind toll geworden. Meine waren auch ein bisschen hell. Wir haben sie vor dem Essen nochmal aufgebacken. Von daher hat die Zeit gestimmt. Danke fürs Mitbacken und ich freue mich schon aufs nächste Mal mit dir!

    AntwortenLöschen
  3. Die sind wirklich toll geworden!
    Schön, dass Du wieder mit dabei warst und bis zur nächsten Runde :D

    AntwortenLöschen
  4. The Bialys look great! Thank You.
    For sure we will be together again more than once!

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab schon auf instagram gesehen, dass du von Hand geknetet hast und war schwer beeindruckt! Die Version mit Jalapeno, die du für deinen Sohne gemacht hast, würde meinem Mann auch schmecken!
    glg, Bernadette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Sohn würde am liebsten schon zum Frühstück Jalapeños essen....
      Und das von Hand kneten...das werde ich jetzt wieder öfters machen, das erinnert mich an meine Oma und fühlt sich ausserdem einfach gut an.

      Löschen
  6. Wir waren von den Bialys genauso begeistert wie du. Deine sind dir auch echt toll gelungen.
    Liebe Grüße und vielleicht bis zum nächsten Mal
    Tina

    AntwortenLöschen
  7. super ergebnis! und mit jalapenos kann ich mir die dinger auch sehr gut vorstellen =)

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja,
    mir haben die Bialys den Sonntag auch extrem verschönt. Sehr leckeres Gebäck! Und Deine sind Dir wirklich super gelungen.
    Herzlichst, Conny

    AntwortenLöschen
  9. Ich glaube die Bialys haben an diesem Wochenende ganz viele neue Fans gewonnen. Ich gehöre auch dazu. Jalapenos hätte ich auch noch da. Vielleicht probier ich mal deine Variante.

    AntwortenLöschen
  10. Deine Bialys sehen super aus. Das Rezept war wirklich genial.
    Liebe Grüße, Kathrina

    AntwortenLöschen
  11. Die sehen zum Anbeißen aus und die Variante mit den Jalapeños hört sich auch ziemlich lecker an. :-)
    LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. Deine Bialys sehen zum Anbeißen aus!

    AntwortenLöschen

...ich freue mich über euere Kommentare...